Geschafft! Nach zwei Jahren erschwerter Bedingungen durch die Pandemie haben die Maturantinnen und Maturanten des Bundesgymnasiums und Bundesrealgymnasiums Bad Ischl die Reifeprüfung erfolgreich abgeschlossen. Von den 31 Kandidatinnen und Kandidaten, die zur Matura angetreten sind, haben alle bestanden. 9 Maturantiinnen und Maturanten dürfen sich über einen ausgezeichneten Erfolg und 10 über einen guten Erfolg freuen, 12 haben bestanden.

Die Johannes Kepler Universität Linz hat in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten verliehen. Insgesamt

Vergangenen Montag wurden am Gymnasium Bad Ischl 25 Schüler:innen aus unterschiedlichsten Klassen aller Jahrgänge ab der 3. Klasse eingeladen, an einer Open Space Schulentwicklungskonferenz teilzunehmen.

Nach längerer (Corona)Ruhe fand in der großen Pause am Gymnasium Bad Ischl wieder einmal ein Propellerauto-Wettrennen statt, organisiert im Fach Technisches und Textiles Werken.

Über Monate hinweg war die Religionsstunde am Mittwoch in der 1.Einheit eine fixe Covid 19-Testzeit der 1A Klasse. Jedes Mal spulten wir dieselbe Prozedur mit den Ampullen ab: drehen, einflößen, spülen, spucken. Schon länger hatten wir geplant, das Ende des Testens zu feiern. Und das geschah jetzt: mit Dreh & Trink…

In der Evangelischen Kirche Bad Ischl begeisterte letzten Donnerstag der Klassenchor der Klasse 2C des BG & BRG Bad Ischl gemeinsam mit dem ST. John´s Boy´s Choir aus den USA die Besucher. Während der Chor aus Amerika mit Gospel Songs die Zuhörer in Staunen versetzte, stellten die jungen Sängerinnen und Sänger des Gymnasiums mit Songs aus diversen Musicals und traditionellen Liedern ihr Können unter Beweis. Instrumental unterstützt wurde der Klassenchor von Melanie Langegger (Klavier), Paulina Großpointner und Anna Schmaranzer (Geige) und David Deinhammer (Ziehharmonika). Mit einem Solo aus dem Musical „The Greatest Showman“ faszinierte Christopher Hubner an diesem Abend das Publikum.

»Schulen lösen Mobbing« hat sich zum Ziel gesetzt, einen offenen, verantwortungsvollen Umgang in Schulen bzw. pädagogischen Institution bezüglich Mobbing-Prävention und -Intervention zu fördern.
Lehrer:innen werden als pädagogische und psychosoziale Fachkräfte befähigt, Mobbing unter Schüler:innen kompetent zu begegnen, so wie zeitnah und nachhaltig zu stoppen.

Bereits früh am Morgen des 16. Mai begann die Reise für die 6B Klasse. Aufgrund der großen Vorfreude verging auch die lange Zugfahrt halbwegs schnell und schon waren wir in Berlin. Nach einer zweistündigen Stadttour konnten wir uns sogar schon relativ gut zurechtfinden. Der Alexanderplatz mit dem Berliner Fernsehturm, Checkpoint Charlie und das Brandenburger Tor sind nur eine kleine Auswahl der vielen berühmten Sehenswürdigkeiten, die wir besichtigen durften.

Obwohl die Schüler:innen des Oberstufenkurses „Podcasting“ mittlerweile schon selbst perfekte Sendungsmacher:innen sind, gab es am 20. Mai 2022 die Gelegenheit, sich dem „Ursprungsmedium“, dem Radio, zu widmen. Mario Friedwagner vom FRS führte uns zunächst in die bewegte Geschichte der Freien Radios ein und zeigte uns im Anschluss daran das Studio. Dort gab es für manche gleich die Gelegenheit, eine Sender-ID einzusprechen sowie an der Gestaltung eines neuen Jingles mitzuwirken. Herzlichen Dank an Mario Friedwagner für die kurzweiligen Stunden.

Am 20. Mai waren einige Kinder- und Schülergruppen am Ischler Wochenmarkt unterwegs, um den „Tag des Kinderliedes“ gebührend zu „besingen“. Die 1A- und die 1B-Klasse des BG/BRG Bad Ischl beteiligten sich an diesem erfrischenden Projekt und gaben an verschiedenen Plätzen ein buntes Programm aus traditionellen Liedern zum Besten.