Vor einigen Tagen besuchte Herr Manfred Mysliwietz vom Roten Kreuz Bad Ischl mit seinem Hund „Jerry“ im Rahmen des Projektes „Jahr der Sicherheit“ den Biologieunterricht der ersten Klassen des BG/BRG Bad Ischl. „Jerry“ ist ein neunjähriger Golden Retriever, der zum Suchhund ausgebildet worden war. Der Hundeführer stellte sein Tier vor und schilderte, dass die Ausbildung am besten zwischen dem 6. und 10. Lebensmonat starten sollte.
Im Schulhof wurde an einem Schneehaus die Sucharbeit des Hundes demonstriert. Schülerinnen und Schüler wurden in den „Schneemassen“ versteckt und von „Jerry“ rasch gefunden und „geborgen“. Bei dieser Gelegenheit wurden auch Lawinensuchgeräte („Piepser“) und Lawinensonden erprobt.
Gezeigt wurde aber wie „Jerry“ im Fall einer Hubschrauberbergung von seinem Hundeführer sicher transportiert wird. Außerdem wurde auch ein Video vorgeführt, das die Gefahren im alpinen Gelände zeigte. Für die Schülerinnen und Schüler war dieser Vortrag eine wertvolle Bereicherung ihres Unterrichts.
Katharina Bruckschlögl, 1.D