Die Schülerinnen und Schüler des BG und BRG Bad Ischl, Klasse 6B, veranstalten am 24. Mai 2016 um 19 Uhr im Musiksaal einen wundervollen Kinoabend, der zum Träumen verleitet. Jeder ist eingeladen, sich inspirieren zu lassen und sich der Animation des Stummfilmes hinzugeben. Ebenso finden am 02. Juni und am 10. Juni 2016 jeweils um 19:00 Uhr im Musiksaal des Gymnasiums weitere Aufführungen statt. Der Eintritt ist frei!  
Unermüdlich arbeitete die 6B-Klasse an den Dreharbeiten und bereitete sich monatelang auf diesen Tag vor. Angefangen über Verfolgungsjagden, Politikerdebatten bis hin zu Liebesromanzen bieten die Schülerinnen und Schüler alles, was auf den Top-Charts der Filmliste steht! Musikalisch umrahmt wird der Film mit beeindruckenden Darbietungen: Sie hören Zeitgenössische Musik wie György Ligeti, „Bela Bartok in Memoriam“, „Take Five“ und „Fluch der Karibik“, aber auch Werke der großen Komponisten der Klassik und Romantik wie Franz Liszt (Waldesrauschen), Ludwig v. Beethoven (Sonate Op. 2/1), Franz Schubert (As-Dur Impromptu) oder Wolfgang A. Mozart (Türkischer Marsch).
Es freut sich auf zahlreichen Besuch, die Klasse 6B des BG Bad Ischl.

{gallery}aktuelles2015-16/whatif{/gallery}


 Schauspielerische Leistungen in Verbindung mit unübertrefflichem musikalischem Können münden in einen sehenswerten Filmabend mit dem Titel „ What if…“ der Klasse 6B des BG Bad Ischl. Bereits die Premiere löste bei den Besuchern endlose Begeisterung aus und belohnte die mühevolle Arbeit der Schülerinnen und Schüler, welche nicht nur während des Unterrichtes, sondern hauptsächlich in ihrer Freizeit an diesem Projekt arbeiteten. Die Idee, einen Stummfilm zu drehen und diesen wie in den guten alten Stummfilmzeiten mit Livemusik zu untermalen, wurde letztendlich in vielerlei Hinsicht zu einer künstlerischen Hochleistung. Mediales Verständnis und filmtechnisches Geschick bewiesen hierbei Jakob Rettenbacher, Yung Pin Chen und Nikolas Schuster, welche die Ideen der jungen Regisseurinnen Nicole Zeppetzauer und Arabella Hoffer perfekt umsetzten. Das wichtigste in einem Film sind ohne Zweifel die Schauspielerinnen und Schauspieler. Hier seien in besonderer Weise Fatima Barak, Peter Falkensteiner, Alexander Glück, Benedikt Schiffer, Marah Wächter und Maximilian Neudorfer erwähnt.
Die musikalische Komponente bildeten die hochbegabten Pianistinnen Valentina Schachner – Nedherer und Sabrina Eberl. Mit klassischen Werken von W.A. Mozart, L. v. Beethoven und F. Chopin hauchten sie dem Stummfilm Leben ein und unterstrichen die einzelnen emotionalen Filmszenen.
Auf Grund des großen Erfolges werden die Schülerinnen und Schüler des BG Bad Ischl dieses künstlerische Filmereignis noch an zwei Terminen (02. Juni und 10. Juni 2016) jeweils um 19:00 Uhr im Musiksaal des BG Bad Ischl aufführen. Der Eintritt ist frei!