schatten-oeamtc

schatten-oeamtcDer ÖAMTC bietet in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für OÖ. ein Verkehrssicherheitsprojekt für Jugendliche, die Aktion „Schatten“ an. In diesem Projekt wird an Hand einiger Schicksale sehr drastisch vor Augen geführt, wie kleine Fehler großes Unglück auslösen können.
Diese auf Tatsachen beruhenden tragischen Beispiele sollen Jugendliche dafür sensibilisieren, dass im Straßenverkehr Fehler oft nicht mehr gut zu machen sind und zum Denken beim Lenken motivieren. Die Schicksale von Alterskollegen sollen junge Verkehrsteilnehmer persönlich ansprechen.
Im Mittelpunkt der Aktion „SCHATTEN“ stehen sieben lebensgroße Figuren. Jede Silhouette steht für einen jungen Menschen aus Österreich, der in den vergangenen Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Betroffen macht, dass all diese Fälle wirklich passiert sind. Die Texte, die sich auf den Schattenfiguren befinden, erzählen die Schicksale der verunglückten Jugendlichen. Sie enthalten aber auch persönliche Angaben, die rasch klarmachen, dass aus einem gerade noch anonymen Opfer ein Gleichaltriger wird.
Von Mitte Mai bis Mitte Juni 2013 war die Ausstellung an unserer Schule.
Anton Pfeil – Verkehrsreferent