Wie jedes Jahr fanden auch heuer wieder Erste-Hilfe-Einführungskurse am Gymnasium Bad Ischl statt. Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen nahmen diese Chance freiwillig wahr und unterzogen sich diesem wichtigen Lehrgang.
Man muss sich dessen bewusst sein, dass es in einem Notfall auf die Kompetenzen der Ersthelfer ankommt, welche zumindest die Grundkenntnisse der Ersten-Hilfe beherrschen sollten. Wenige richtige Handlungen können in Notsituationen Leben retten. Doch um richtig handeln zu können, muss man als erstes richtig lernen. Auch hier gilt: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Der Lehrbeauftragte des Jugendrotkreuzes OStR. Prof. Mag. Reinhard Mittendorfer schulte die Schülerinnen und Schüler in den Grundkompetenzen der Ersten-Hilfe, zum Beispiel stabile Seitenlage, Mund-zu-Mund Beatmung etc. Ziel der Kurse war, den Kindern zu lernen, wie sie in einer Notsituation handeln müssen, um möglichst weitere Schäden zu vermeiden. Jährlich passieren über 800.000 Unfälle in Österreich. Deshalb sollte man auf gar keinen Fall davon ausgehen, dass man selber nie in solch eine Situation gelangen wird.
Franziska Mendel 5A
{gallery}aktuelles2012-13/Jahr_der_Sicherheit/erste_hilfe{/gallery}