Digitale Kompetenzen - ein Danke der 1BCD

  • Drucken

Dieses Video ist ein Dankeschön der Schüler/innen der Klassen 1BCD an ihre Familien und Lehrer/innen, die sie durch die Zeit des Distanz-Lernens (Covid-19 Pandemie 2020) begleitet haben. Jene Jugendlichen haben eines gemeinsam: Freude an der handwerklichen Umsetzung ihrer digital erhaltenen Arbeitsaufträge und noch größere Freude am „Schulbeginn“, der etappenweise Öffnung der Schulen im Mai.
So haben sie sich gemeinsam zusammengeschlossen, um ein kleines Video (mit Augenzwinkern) zu gestalten…

Während der Zeit des Home-Office mussten sich alle Schüler/innen plötzlich mit einer breiten Palette von neuen Verhaltensweisen und Strategien auseinandersetzen, die ihnen das Lernen zu Hause möglich machen konnten. So sahen sie sich zu einer reinen Mediennutzung gezwungen, um die Lerninhalte aufzunehmen und um sie dann (inter)aktiv zu gebrauchen. Auch die Kommunikation mit Lehrer/innen und Klassenkamerad/innen fand digital statt.
Während dieser Zeit wurden die Arbeitsaufträge zwar teils auf „analogem Weg“ d.h. manuell ausgeführt, die Abgaben fanden jedoch ausschliesslich mittels digitaler Technologien statt.
Besonders hervorzuheben sind die „digitalen Leistungen“ der 5. Schulstufe, die in kürzester Zeit selbstständig kreative Prozesse nutzten und Medienartefakte produzierten, etwa im Bereich Textverarbeitung, Bildgestaltung und audiovisueller Medien. Ebenso kompetent gingen die Schüler/innen bei der Abgabe ihrer Aufgaben mit den digitalen Kanälen um, die ihnen und uns Lehrer/innen zur Verfügung standen…
Angesichts des enormen Erfolges dieser Lernform - und des Zuwachses an diversen digitalen Kompetenzen in so kurzer Zeit - stellt sich einigen von uns Lehrer/innen nun die Frage: Findet „Moderner Unterricht“ auch in Zukunft nicht mehr ausschließlich im Klassenzimmer statt? (REI)